skip to content

Was bei uns los war


Foto 29.03.2019: Müllsammelaktion
Freiwillige Helfer gesucht!!
wiwö
Die WiWö treffen sich zusammen mit allen freiwilligen Helfern (Eltern, Freunde, Geschwister, engagierte Bewohner von Parsch) damit wir zusammen den Stadtteil vom Müll befreien. Werdet auch ihr aktiv und helft uns!!

Foto 22.03.2019: Müll Trennrally
Rally zum Thema Mülltrennung
wiwö
In der zweiten Heimstunde von unserem Umweltschutz Themenblock haben die WiWö bei einer rasant lustigen Rally ihr Wissen über die Mülltrennung unter Beweis stellen können, dabei mussten Bilder von unterschiedlichen Müllsorten in den richtigen Sack entsorgt werden. Danach haben wir in den Ring/Rudeln die Säcke einzeln überprüft um nachzusehen ob wir die ganzen Bilder auch den richtigen Säcken zugeordnet haben.
Foto 2  

Foto 15.03.2019: Auftakt zum Thema Umweltschutz
Mülltrennung, Plastik
wiwö
Passend zum gestrigen Streik für eine bessere Klimapolitik, haben wir in der Heimstunde gestern damit begonnen uns mit dem Thema Müllvermeidung, -trennung und Plastikmüll insbesondere zu beschäftigen. Wir haben uns in 4 verschiedenen Stationen viel Wissen dazu erarbeitet und am Ende noch ein Experiment gestartet um zu beobachten, welcher Müll wie lange zum Verrotten braucht. Die nächsten Heimstunden über werden wir das Thema weiter vertiefen.

Nachtrag zur Heimübernachtung: Die Post, die wir an Rakscha nach Thailand geschickt haben, ist tatsächlich gestern angekommen!! Sie lässt viele liebe Grüße an alle fleißigen Briefeschreiber ausrichten und freut sich schon wieder sehr darauf uns am Sommerlager alle wiederzusehen. :D
Foto 2  Foto 3  

Foto 01.03.2019: WiWö-Heimübernachtung
Die alljährliche WiWö Heimübernachtung fand dieses Jahr etwas früher als üblich statt
wiwö
Heute trafen wir WiWö uns zur gewohnten Zeit zur Heimstunde allerdings war etwas anders als sonst. Alle WiWö hatten einen großen Rucksack mit Schlafsachen dabei da heute unsere Heimübernachtung direkt im Anschluss an die reguläre Heimstunde stattfand. Während der normalen Heimstunde gingen wir erstmal auf den Sportplatz und spielten ein paar Runden
Merkball und Völkerball. Als die obligatorische Körperliche Ertüchtigung in spielerischer Form abgeschlossen war begaben wir uns hinauf in unser Heim. In diesem zweiten Part der Heimstunde
haben wir für unsere liebe LeiterInn Rakscha die sich derzeit im Ausland befindet und auf deren Rückkehr unsere WiWö schon sehnsüchtig warten eine tolle Überraschung gebastelt, die sich schon auf den Weg zu ihr befindet. Denn insbesondere in der Zeit um den Thinkingday herum schreiben
sich Pfadfinder die weitverstreut sind sehr gerne Briefe als Zeichen der Verbundenheit. Nach dem
wir mit den schreiben malen und basteln fertig waren haben wir damit begonnen unsere Schlafplatze
für die Nacht vorbereitet. Als diese Aufgabe von allen WiWö erfolgreich bewältigt worden war und sich der Pfarrsaal damit in ein kleines Nachtlager verwandelt hatte gab es leckeres Reisfleisch als Abendessen. Diese kulinarische Köstlichkeit mundete den einem WiWö mehr und den andern etwas weniger und ja einige WiWö hatten wirklich damit zu kämpfen ein paar Löffelchen zu probieren. Danach gab es als Dessert eine leckere Birnencreme mit Schokostreusel und einer legendären Erdbeersauce, die vor allem bei den Leitern prägende Eindrücke hinterlassen hat. Nach dem Abendessen wollten wir eigentlich die Überraschung für Rakscha einpacken und transportfertig
machen damit sie morgen auf ihre große Reise losgeschickt werden kann aber niemand konnte die
Box finden. Nach dem die WiWö gut eine viertel Stunde damit zubrachten den Pfarrsaal auf den Kopf zustellen und diese Box zu suchen erschien auf einmal Balu der Bär aus dem Dschungel und erzählte uns leicht verlegen das er unsere Box mit der Überraschung für Rakscha versehentlich für seine Post gehalten hatte und sie in seine Hölle mit nehmen wollte. Da er aber so gestresst war da er eigentlich eine Nachhilfestunde mit Mogli über das Thema „Was frisst du und was frisst dich“ hatte, hat der Bär die Box auf dem Nachhausse Weg im Dschungel verloren und konnte sie einfach nicht wiederfinden.
Da Balu wie gesagt aber nur auf der Durchreise war konnte er uns leider nicht dabei helfen die Box wieder zu finden. Also machten wir uns auf dem Weg die Box wieder zu finden, so ungefähr bei der
hälfte des Weges bemerkten wir das im Dschungel noch einige Lichter brannten da mussten also noch ein paar Dschungel Bewohner auf den Beinen sein, die vielleicht beobachtet haben, wo der Balu unsere Box verloren hat. Damit wir schneller alle Dschungelbewohner befragen konnten teilten wir uns in 4 Gruppen auf, die alle jedem Dschungelbewohner einen Besuch abstatteten bei denen sie für etwas Hilfe bei diversen Aufgaben wichtige Infos zum Aufenthaltsort der Box erhielten. Nach dem alle Gruppen ihre Ermittlungsarbeiten abgeschlossen hatten sammelten sie sich wieder zu einer großen Gruppe zusammen und besprachen ihr weiteres Vorgehen. Nach dem sie nun alle Infos zusammen führten war klar was passiert ist, nach dem Balu die Box verloren hatte kam Tabaki der Diener des Shirkan und hat die Box gestohlen, um sie aufzufressen, wenn der wüsste was da drinnen ist. Nach dem der Aufenthaltsort von Tabaki ausgemacht war machten sich die WiWö auf mit lautem Gebrüll diesem Schuft die Box wieder abzunehmen. In Anbetracht der auf ihn zustürmenden Meute
konnte Tabaki die Box nicht lang verteidigen so dass die WiWö die Box recht schnell wiederhatten.
Als Abschluss von so einen turbulenten Abend gab es noch einen Ratsfelsen da es noch einiges zu
verleihen gab. Nach dem einige Spezis verliehen wurden kam für einige jüngere WiWö wohl einer der Wichtigsten Momente ihrer WiWö Zeit, das Versprechen und der Dschungelname. Willkommen im Dschungel Rikki Tikki, Tetu, Chapta, Langur, Gavial. Nach dem wir am nächsten morgen gemütlich
gefrühstückt hatten und einige WiWö mal mehr mal weniger genießbare neue Frühstückskreationen
kreierten packten wir unsere Sachen zusammen und verbrachen den restlichen Vormittag damit
auf dem Sportplatz zu spielen.

Foto 2  Foto 3  

Foto 19.01.2019: Pizza statt Schnee
Da es die Wetterbedingungen leider nicht zugelassen haben wir, anstatt Snowtuben nach Faistenau zu fahren in unserm Heim ein Spezialabzeichen gemacht.
wiwö
In dieser längeren Spezial-Heimstunde haben wir ein Spezialabzeichen gemacht nämlich den Feinschmecker beziehungsweise den Koch, dafür haben wir uns nach den obligatorischen Startspielen in 3 Gruppen aufgeteilt so das sich jede Gruppe um einen Gang kümmern konnte
so hatten wir am Ende ein super Leckeres 3 Gänge Menü mit Gemüsesticks mit diversen Dips als gesunde Vorspeise. Dann ging es weiter mit super leckerer selbst belegter Pizza und als krönenden Abschluss gab es noch mit Schoko überzogene Obstspieße als Nachspeise. Da wir natürlich keine Lebensmittel im Heim hatten ist jede Gruppe zusammen mit einem Leiter einkaufen für ihr Gericht gegangen. Zwischendurch haben wir noch ein bisschen über gesunde Ernährung geredet und ein paar Runden 1, 2 oder 3 zu diesem Thema gespielt. Alles in allem war es eine tolle und leckerer Heimstunde, die nur auf ihre Wiederholung wartet.

Foto 2  Foto 3  Foto 4  

Foto 24.12.2018: Friedenslichtaktion
Wir haben das Friedenslicht nach Parsch gebracht
gruppe
Bunt gemischt ist eine Gruppe von Kindern und Leitern losgestartet und hat, wie jedes Jahr, vom Hauptbahnhof das Friedenslicht abgeholt. Wir haben es dann in der Parscher Kirche abgeliefert und den Vormittag noch mit lustigen Spielen im Pfadfinderheim ausklingen lassen. Auch unseren langjährigen Leitern Sophie und Clemens,die eigentlich jedesmal beim Friedenslicht holen dabei waren, haben wir das Licht ans Grab gebracht. Eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres, positives neues Jahr, eure Pfadfindergruppe S8 Parsch - Aigen!

Foto 15.12.2018: Adventwanderung
Adventwanderung der Pfadfinder an den Salzachseen
gruppe
Wie jedes Jahr im Dezember versammelten sich auch heuer wieder viele Mitglieder und Freunde unserer Gruppe, um das Jahr 2018 mit einer besinnlichen Wanderung zu beenden.

Entgegen der letzten Jahre fand die Wanderung diesmal nicht im Aigner-Park, sondern am Salzachsee statt. Mit Fackeln ausgerüstet machten wir uns gegen 17:00h auf den Weg! Rund um die Weihnachtsgeschichte 'Stille Nacht, eilige Nacht' (Nicholas Allan) bereiteten die einzelnen Stufen Stationen vor, die von selbst gebastelten Materialien und Gesang unterstützt wurden.
Wieder angekommen am Start/Ziel wurde vom Aufsichtsrat die Verpflegung in Form von köstlichen Broten, Kinderpunsch und Glühwein bereit gestellt.

Wir wünschen allen Kindern, Eltern, Freunden und Funktionären einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns bereits jetzt auf das Jännerfest am Freitag, den 25.01.2019!
Foto 2  Foto 3  Foto 4  

Foto 09.12.2018: Glühweinstand
Heut wettertechnisch bis 14:00 Uhr geschlossen
gruppe
Wegen der starken Gewitter und Windböen bleibt unser heuriger Glühweinstand bis 14:00 Uhr heut am 9.12. geschlossen. Am Nachmittag freuen wir uns aber wieder über alle Besucher, der Stand ist noch bis einschließlich Mittwoch, 12.12., von 11:00-21:00 am Alten Markt geöffnet.
Foto 2  

Foto 30.11.2018: Vorbereitung für die Adventwanderung
Es weihnachtet sehr
wiwö
In zwei Wochen ist es so weit und deswegen haben die WiWö diese Woche mit den ersten Vorbereitungen für die Adventwanderung verbracht. Wir haben gebastelt und unsere Stimmbänder trainiert. Da bleibt nur noch zu hoffen, dass am 15. Dezember alles klappt. :)
Foto 2  Foto 3  

Foto 26.11.2018: Wenn die CaEx arbeiten..
Oder eben auch nicht. :)
caex
Die frisch überstellten CaEx wollen eigentlich ihre Halstücher zurück. Aber das Versprechen zu erneuern ist ziemlich schwer, wenn turnen so viel lustiger ist. Mal sehen, was sich die CaEx für ihre Schwerpunkt-Heimstundenspiele überlegt haben.
Foto 2  Foto 3  

  12.10.2018: Kocheen am offenen Feuer
Bericht von Alexander Watteck ...
gusp
Am 12.10 hatten wir wieder Heimstunde und gingen zum Spielplatz neben dem Heim. Dort spielten wir ein paar Runden Merkball. Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe war zuständig dafür, dass ein Feuer gemacht wurde. Die andere kochte. Das Feuer wurde in einer Feuerschale gemacht. Für die Töpfe legten wir einen Rost darüber. Die Gruppe,die zum Kochen eingeteilt war,kochte ein sehr gutes Chili con carne. Während es kochte, wurde Geschirr ausgeteilt.
Wir bekamen Schüsseln und Becher. Da wir keine Löffel hatten, verwendeten wir Pfadfinderlineale
zum essen. Es war eine sehr coole Heimstunde.

Foto 06.10.2018: Gruppenherbstlager
und eigentlich auch Überstelllungslager.
gruppe
Wie jedes Jahr am Lipplgut. Nur dieses Jahr mit traumhaften Herbstwetter. Die WiWö haben Boote gebastelt und diese dann im Höllerersee zu Wasser gelassen, die GuSp fleißig die Überstellung von 10! WiWö geplant und nebenbei haben noch einige das Versprechen abgelegt, die CaEx haben gleich Samstag Mittag einen Mordfall aufgeklärt, während die RaRo äußerst erfolgreich die Jurte und unseren Riesenwuzzler aufgebaut haben. Und wäre das noch nicht genug Programm, haben die Pfadfinder nach einer Nacht voller Überstellungen am nächsten Morgen auch noch die Leiter von einer sonderbaren Krankheit kurieren müssen. Das war genug der Action, jetzt müssen wir uns erstmal von diesem super Wochenende erholen! :D
P.S.: Jeder, der am Herbstlager war, ist jetzt auch stolzer Besitzer der ersten Gruppenhaube von S8 Parsch-Aigen. Für die übrigen, man kann sie auch um 11€ bei uns nachkaufen. ;)

  05.10.2018: Überstellung planen die Zweite
Liebe Überstellungs WiWö eine zweite Heimstunde an euch gewidtme
gusp
Wir durften heute nach oben ins Heim und so nutzen wir wienletzte Heimstunde im kleiner Runde.
Wir spielten zuerst draußen und dann drinnen.
Drinnen planten wir die Überstellung fertig, suchten das Material zusammen und räumten den GuSp Kasten auf. Da noch Zeit blieb, gab es die neue coole Information einer Verändre. Ab jetzt gibt es für die GuSp die einen Freund werben ein kleines Geschenk, da die neuen Kids ja die Jausenbox vom Landesverband bekommen. Und wenn man Heimstundenberichte für die Homepage schreibt, oder besondere Leistungen erbringt, besonders Hilft, Individuelle Ziele erreicht,....dann sammelt man Punkte, hat man 10 Punkte zusammen, dann bekommt man auch etwas aus der Geschenke Kiste.

Foto 02.10.2018: Herbstfest am Schmedererplatz (Sa 29.09.2018)
Das Herbstfest der Pfadfinder zusammen mit dem Stadtteilverein Parsch
gruppe
Heuer haben wir uns entschlossen unser Herbstfest zusammen mit dem Stadtteilfest Parsch zu veranstalten. Entgegen aller Erwartungen war das Wetter traumhaft und viel besser als angekündigt, was die Fotos bestätigen! :)

Die Pfadfinder waren direkt auf der Wiese in der Mitte des Schmederplatzes vertreten. Für Kinder (und auch Erwachsenen) wurde von unserem AR-AROStv Bruno ein Riesewuzzler aufgebaut, der das gesamte Fest über auf seine Robustheit überprüft wurde. Die zerbrochenen Gläser am Rande, die durch den einen oder anderen Ball verursacht wurden, scheinen alle leer gewesen zu sein - zumindest nahmen es die Besucher mit Humor. :-) Zudem hat uns die Firma SPAR ICS eine Hutschn-Schaukel geschenkt und ein paar SPAR-Goodie-Bags zur Verfügung gestellt. Großen Andrang hat auch unser Info-Stand bekommen, bei dem man Buttons selbst bemalen und pressen konnte. Für ausreichend Verpflegung haben dann noch die Tonnen-Palatschinken ala Jana gesorgt!

Der Stadtteilverein hat ebenso ein tolles Programm organisiert. Und zwar gab es die Cirkusschule Gnigl und den Stadtteilchors zu sehen und hören. Ein Stadtteilquiz für alle und eine Hüpfburg speziell für die kleinen Gäste gab es ebenfalls!

Ein sehr schönes Fest und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!


Links:
https://fotos.pfadfinder-s8.org/index.php?/category/700
https://www.salzburg-parsch.at/
https://www.spar-ics.com/at_AT/news/SPAR_ICS_spendet_handgemachte_Schaukeln_Pfadpfinder.html
Foto 2  Foto 3  Foto 4  

  29.09.2018: Anmeldung zum neuen Pfadfinderjahr!
Am Samstag, den 29. September
gruppe
könnt Ihr uns bei Fest des Stadtteilvereins Parsch (https://www.salzburg-parsch.at/) besuchen.
Schmedererplatz, ab 13 Uhr, bei trockenem Wetter.
Wir haben zwei großartige Stationen vorbereitet: Spaß & Essen! ;)

Gerne könnt Ihr uns aber auch schreiben (info(at)pfadfinder-s8(dot)org).

Gut Pfad


  29.09.2018: Herbstfest am Schmedererplatz
Die Vorbereitungen laufen
gruppe
Die Vorbereitungen zum Pfadistand beim Stadtteilfest sind in vollem Gange! Wir sind mit Pfadischaukel, Menschenwuzzler, Dosenpalatschinken, Bastelstation und guter Laune von 13:00-18:00 am Schmedererplatz. Vorbei schauen lohnt sich!

Foto 28.09.2018: Überstellung Planen die Erste
In zwei Wochen geht es auf ein Überstellung - Herbstlager mit der ganzen Gruppe, spannend was daraus wird......
gusp
Damit die 10 Kinder Was überstellt werden, gleich einmal Erleben, wie es bei den GuSp so zugeht, sollte die Überstellung etwas besonderes werden und so planten wir eine ganz besondere Überstellung. Aber auch für uns ist es etwas besonderes, wenn 10. Kinder Überstellt werden (eigentlich 12, nur 2 fahren nicht mit auf Lager, leider).
Aber davor und danach durften Ballspiele nicht fehlen. Ablegen für die fleißigen auch nicht, denn am Lager gibt es oft Verleihungen.
Foto 2  Foto 3  

Foto 07.07.2018: Sommerlager in Bludenz
Trotz widriger Umstände haben wir WiWö den Mut nicht verloren, unseren Rucksack gepackt und sind für eine Woche nach Bludenz abgehauen.
wiwö
Was ich so gehört habe, gab es dort einen genialen Rutschenpark, ein super Freibad (besser als das Volksi auf jeden Fall) und viel Spaß und Freizeit für Spiele im Wald. Wer noch nicht genug gehört hat, sollte die Details vielleicht in einem der Logbücher unserer Kinder nachlesen. ;)

Dank gebührt all den freiwilligen Helfern in der Not, die sich so spontan bereit erklärt haben, uns auf dem Lager beizustehen, allen voran Chrissy (unsere zukünftige WiWö Leiterin, hehe! :P ) und allen Kochmamas!!
Foto 2  Foto 3  Foto 4  

Foto 22.06.2018: Heimstunde im Tiergarten Hellbrunn
Es hat fast geregnet,
wiwö
und deswegen hatten wir extrem Glück, es war kaum was los aber so gut wie alle Tiere waren draußen unterwegs.
Ganz nach dem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung!" Und am Besten waren mit Abstand diese aufdringlichen Ziegen und Schaferl!! :D
Foto 2  Foto 3  

Foto 31.05.2018: Fronleichnamsprozession
Wie jedes Jahr haben die CaEx das Buffet für die Kirchengäste veranstaltet
gruppe
und die anderen Stufen haben während dessen an der Fronleichnamsprozession teilgenommen. -So zahlreich wie noch nie, vielen Dank für euer Kommen trotz dem super Badewetter!!
Noch eine Premiere, die WiWö haben an der Station, wo die Pfadfinder den Altar aufbauen, selbst Fürbitten gelesen. Und wie ich höre waren alle Gäste begeistert.
Foto 2  Foto 3  Foto 4  

(Seite 1) Seite 2››
K
Pfadfindergruppe Salzburg 8 - Parsch/Aigen ǀ Impressum
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Wir bitten um die Erlaubnis, dies auch weiterhin tun zu können. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Seite mit den Nutzungsbedingungen!